Mariazeller Madonnen

                                                                                  Holzschnitzer Peter Staffler - Holzschnitzerei - Krippen - Krippenfiguren

Böhmische Madonna, Schutzmantelmadonna



 




Madonnen

Die Geschichte der Mariendarstellungen in der Skulptur ist gleichbedeutend mit der Frömmigkeitsgeschichte und dem künstlerischen
und handwerklichen Entwicklungsstand
der jeweiligen Epoche.
Beginnend mit den vorromanischen Werken, in denen die Erinnerung an heidnische Muttergottheiten noch anklingt, über das
12. Jahrhundert, die sog. Hochromanik, bis hin zur Gotik, dem „marianischen Zeitalter“ verschmelzen Mutter und Kind formal und geistig immer mehr zur Einheit.
Etwa um 1400 entsteht der Typus der „Schönen Madonna“, den W. Pinder wie folgt beschreibt: „... von unüberbietbarer Feinheit und Holdheit, zierlich im Maßstabe, reich in der Form, juwelenhaft in der Bemalung.“
Mit Einsetzen der Reformation und des Bildersturms 1531 mußten viele große Bildhauer
das Land verlassen, oder sich neuen Aufgaben zuwenden.

Romanische Madonna

 

 

 

 

 

 

     


Mariazeller Madonnen     Böhmische Madonna, Schutzmantelmadonna
 
Holzschnitzer Katalog  Seite 22   Madonnen
 
Diese Seite als PDF-Dokument speichern oder ausdrucken
 

Inhalt dieser Seite: Madonnen - Mariendarstellungen - Madonna romanisch - Schutzmantelmadonna - Böhmische